Neues Kompetenzzentrum in Marktredwitz setzt positive Signale

Erfreut zeigt sich Landtagsvizepräsidentin Inge Aures bezüglich der Eröffnung des neuen Kompetenzzentrums für landwirtschaftliche Förderprogramme in Marktredwitz. „Ich denke, dies ist ein absolut positives Signal für unsere Region und eine deutliche Aufwertung für das Wunsiedler Land“, so Landtagsvizepräsidentin Inge Aures in einer ersten Stellungnahme. Die Presseinformation von Inge Aures vom 29. September 2016 finden Sie im Anhang.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2016 09 29_PM Kompetenzzentrum Förderprogramme MAK.pdf)PM Kompetenzzentrum Förderprogramme Marktredwitz[Quelle: Inge Aures]252 KB
 

Aktuelle Tennet-Pläne: Erdverkabelung kommt

„Die SPD hat sich von Anfang an gegen die Monstertrassen und für die Erdverkabelung ausgesprochen.“ Das hat Landtagsvizepräsidentin Inge Aures im Nachgang zu der Informationsveranstaltung des Netzbetreibers Tennet im Bayerischen Landtag hinsichtlich des aktuellen Planungsstandes zur Gleichstromtrasse Südostlink deutlich gemacht. Aures dankte den Menschen in den von einer möglichen Stromtrasse betroffenen Regionen Oberfrankens, dass diese deutlich gemacht haben, dass sie keine Monstertrasse haben wollen. Die Presseinformation von Inge Aures vom 27. September 2016 finden Sie im Anhang.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2016 09 27_PM Stellungnahme Tennet-Pläne.pdf)PM Aktuelle Tennet-Pläne:[Quelle: Inge Aures]258 KB

SPD fordert stärkere Investitionen in die Direktvermarktung von landwirtschaftlichen Produkten

Eine schriftliche Anfrage der SPD-Landtagsfraktion wollte vom bayerischen Landwirtschafts-ministerium in Erfahrung bringen, wie viele Direktvermarkter es in Bayern gibt und wie diese durch die Staatsregierung unterstützt werden. Aber das Landwirtschaftsministerium erteilte lediglich eine knappe Antwort. Landtagsvizepräsidentin Inge Aures betonte, dass die Staats-regierung in ihren Sonntagsreden stets die regionale Vermarktung huldige, aber wenn es konkret werde, dann gibt es keinerlei Auskünfte. Die beiden Pressemitteilungen von Inge Aures für den Landkreis Wunsiedel und den Landkreis Kulmbach sowie eine Übersicht finden Sie im Anhang.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2016 09 09_PM Direktvermarktung Kulmbach.pdf)2016 09 09_PM Direktvermarktung Kulmbach[Quelle: Inge Aures]443 KB
Diese Datei herunterladen (2016 09 09_PM Direktvermarktung Wunsiedel.pdf)2016 09 09_PM Direktvermarktung Wunsiedel[Quelle: Inge Aures]444 KB
Diese Datei herunterladen (BR_Direktvermarktung 1209.pdf)Aures: Landkreis Kulmbach geht bei Förderung leer aus[Quelle: Bayerische Rundschau vom 12.09.2016]470 KB
Diese Datei herunterladen (FP_Direktvermarktung 1209.pdf)Aures will mehr Investitionen in der Direktvermarktung[Quelle: Frankenpost vom 12.09.2016 ]147 KB
Diese Datei herunterladen (Muller-1746 L_ANL1.pdf)Muller-1746 L_ANL1[Quelle: Inge Aures]181 KB
Diese Datei herunterladen (NBK_Direktvermarktung 1009.pdf)SPD will Direktvermarktern helfen[Quelle: Nordbayerischer Kurier vom 10.09.2016 - Ute Eschenbacher]168 KB
Diese Datei herunterladen (SÄB_Direktvermarktung 1409.pdf)Aures will Direktvermarkter fördern[Quelle: Sächsämterbote vom 14.09.2016]402 KB

Klares Bekenntnis zur EU



Bei der Herbstklausur der SPD-Landtagsfraktion in Bad Aibling hat sich Landtagsvizepräsidentin Inge Aures mit dem Luxemburger Außenminister Jean Asselborn getroffen. Beide betonten, dass die Europäische Union eine Wertegemeinschaft ist – und nicht nur ein Wirtschaftsraum. Die Presseinformation von Inge Aures vom 21. September 2016 sowie den Pressebericht aus der Frankenpost Kulmbach vom 22. September 2016 finden Sie im Anhang.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (FP_Aures, Asselborn 2209.pdf)Ein klares Bekenntnis zur Europäischen Union[Quelle: Frankenpost Kulmbach vom 22. September 2016]256 KB
Diese Datei herunterladen (PM_Treffen Asselborn 2109.pdf)PM SPD-Fraktionsklausur: Treffen der Freunde Europas - Klares Bekenntnis zur EU[Quelle: Inge Aures]369 KB

Seit 9 Jahren keine staatliche Mietwohnraumförderung in der Stadt Bamberg

Hart geht die Betreuungsabgeordnete der SPD für die Stadt Bamberg, Landtagsvizepräsidentin Inge Aures, mit der mangelhaften Wohnraumförderung der bayerischen Staatsregierung ins Gericht: „Die Stadt Bamberg ist als angespannter Wohnungsmarkt definiert, und trotzdem gab es dort in den letzten neun Jahren keine staatliche Mietwohnraumförderung.“ Für Aures ist klar: „ Der Freistaat muss seine Anstrengungen deutlich verstärken, um endlich auch ausreichend bezahlbaren Wohnraum in Bayern zu schaffen!“ Die Pressemitteilung von Inge Aures, die verschiedenen Anträge der SPD-Landtagsfraktion sowie eine Übersicht über den staatlich geförderten Wohnungsbau in Bayern auf Regierungsbezirks- und Landkreisebene sowie für die kreisfreien Städte finden Sie im Anhang.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2016 08 31_PM Wohnungsnot BA.pdf)2016 08 31_PM Wohnungsnot BA[Quelle: Inge Aures]274 KB
Diese Datei herunterladen (Antrag Staatliche Wohnungsbaugesellschaft.pdf)Antrag Staatliche Wohnungsbaugesellschaft[Quelle: Inge Aures]190 KB
Diese Datei herunterladen (Antrag Zweckentfremdung.pdf)Antrag Zweckentfremdung[Quelle: Inge Aures]85 KB
Diese Datei herunterladen (Dringlichkeitsantrag Bezahlbarer Wohnraum.pdf)Dringlichkeitsantrag Bezahlbarer Wohnraum[Quelle: Inge Aures]213 KB
Diese Datei herunterladen (Dringlichkeitsantrag Wohnungsnot.pdf)Dringlichkeitsantrag Wohnungsnot[Quelle: Inge Aures]208 KB
Diese Datei herunterladen (U?berblick Regionale AzPs Wohnungsbau.pdf)U?berblick Regionale AzPs Wohnungsbau[Quelle: Inge Aures]212 KB
SmartNews.Com
Copyright © 2013 Inge Aures. Alle Rechte vorbealten.