Verleihung Verfassungsmedaille in Gold

01. Februar 2019

Heute wurde mir die Verfassungsmedaille in Gold des Bayerischen Landtags verliehen. Ich nehme diese stellvertretend für alle Bürgerinnen und Bürger meiner Heimat entgegen.

Hier der Text meiner Laudatio:

Frau Aures hat sich durch ihr langjähriges Engagement in der Kommunal- und Landespolitik herausragende Verdienste um den Freistaat Bayern erworben. Nach ihrem Architekturstudium an der Fachhochschule in Coburg und einem Aufbaustudium an der Universität Bamberg war Frau Aures unter anderem als selbstständige Architektin tätig.

Seit Mitte der Siebzigerjahre Mitglied der SPD begann sie ihre politische Laufbahn 1990 im Stadtrat und Kreistag von Kulmbach sowie im Bezirkstag von Oberfranken. Vier Jahre später wurde sie zur Kulmbacher Oberbürgermeisterin gewählt. In diesem Amt konnte sie in wirtschaftlicher und städtebaulicher Hinsicht zahlreiche fruchtbare Impulse setzen und die positive Entwicklung der Kommune in hohem Maße befördern.

Im Jahr 2008 gelang ihr der Einzug in den Bayerischen Landtag, wo sie sich als Mitglied im Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit, im Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten, in mehreren Untersuchungsausschüssen, als stellvertretende Vorsitzende der Kommission zur parlamentarischen Begleitung der Krisenbewältigung bei der BayernLB, im Landesdenkmalrat sowie als stellvertretende Fraktionsvorsitzende einbrachte und in den Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks entsandt wurde.

Während der 17. Legislaturperiode übernahm sie das Amt der Zweiten Landtagsvizepräsidentin und war Mitglied des Präsidiums sowie des Ältestenrates. In all ihren Funktionen pflegte Frau Aures einen pragmatischen und lösungsorientierten Politikstil, was ihr parteiübergreifend großen Respekt und Anerkennung einbrachte. Bildquelle: Bayerischer Landtag.

Verfassungsmedaille

Teilen