Kulturfonds 2019: Knapp 1,6 Millionen Euro für Oberfranken

23. Mai 2019

Erfreut zeigt sich Landtagsabgeordnete Inge Aures über die Verteilung der Mittel des Kulturfonds 2019 - Kunst.

„In diesem Jahr fließen insgesamt 1.592.600 Euro an Fördermitteln im Bereich Kunst nach Oberfranken. Dieses Geld ist bei jedem einzelnen Projekt hervorragend angelegt. Einerseits werden Arbeitsplätze im heimischen Bauhandwerk gesichert, andererseits wird der Kunstsektor im Regierungsbezirk durch die Fördermittel nachhaltig gestärkt“, so MdL Inge Aures.

In Oberfranken werden unter anderem folgende Projekte gefördert:

Bamberg:

  • Sonderausstellung „Schicksalsort Bamberg“ beim historischen Museum der Stadt Bamberg mit 5.800 Euro,

  • Das Atelier Lebenskunst (inklusive Kulturwerkstatt) der Lebenshilfe Bamberg mit 13.200 Euro,

  • die Aufführung „Requiem“ von Rolf Rudin von „WiBraPhon e.V.“ in Bamberg mit 8.000 Euro,

  • ein Konzertprojekt in zwei Teilen des Symphonischen Chors Bamberg e.V. mit 17.500 Euro,

  • das Interdisziplinäre Kunst-, Musik- und Soundartfestival von Franz KAfkA e.V. Bamberg mit 7.000 Euro.

Bayreuth:

  • Der Kunsttausch zwischen der chinesischen Provinz Yunnan und Franken des Kunstvereins Bayreuth mit 9.000 Euro,

  • die Jubiläumsausstellung zum 100. Geburtstag von Wolfgang Wagner der Richard-Wagner-Stiftung Bayreuth mit 95.500 Euro,

  • die Sonderausstellung „Denken in Bildern“ der Stadt Bayreuth mit 20.000 Euro,

  • das Sonderkonzert „Peter und der Wolf“ der Gesellschaft der Kulturfreunde Bayreuth e.V. mit 3.000 Euro,

  • die Opernaufführungen und das sinfonische Konzert mit Werken von Siegfried Wagner anlässlich seines 150. Geburtstags der Internationalen Siegfried Wagner Gesellschaft e.V. mit 100.000 Euro,

  • die Archivierung und Zugänglichmachung der Sammlung der Bernd-Mayer-Stiftung in Bayreuth mit 2.000 Euro,

  • der Aufbau eines Archivs über die Markgrafenkirchen in Oberfranken des Evang.-Luth. Dekanatsbezirks Bayreuth-Bad Berneck mit 50.000 Euro und

  • die Aufarbeitung der Zustiftung „Wolfgang Wagner“ der Richard-Wagner-Stiftung mit 49.500 Euro.

Lkr. Kulmbach:

  • Verschiedene Museumsmaßnahmen in den Bereichen Didaktik/Pädagogik, Infrastruktur und Betrieb des Zweckverbandes Deutsches Dampflokomotiv-Museum Neuenmarkt mit 297.000 Euro und

  • das Wilhelm-Kempff-Festival von Tonkunst e.V. Thurnau mit 17.100 Euro.

Lkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge:

  • Das 25. Jubiläums-Orchesterprojekt der Internationalen Jungen Orchesterakademie Weiden und Selb mit 19.000 Euro und

  • das Forschungs- und Ausstellungsprojekt zur Sammlung des Heimatforschers Dr. Friedrich des Zweckverbandes Fichtelgebirgsmuseen Wunsiedel und Arzberg mit 11.500 Euro.